Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf dem Laubberg in Münchenbuchsee, im Kanton Bern, entstand im Frühjahr 2022 auf 22’800 m2 (drei Fussballfelder) eine Baumnussanlage mit 410 Bäumen. Diese Baumnussanlage ist ergänzend zur eigenen Nussknackanlage, welche seit 2012 auf dem Laubberg aktiv ist und sich laufend weiter vergrössert. Die Nussknackanlage ist eine der grösseren Anlagen in der Schweiz und die einzige ausserhalb der Westschweiz und dem Graubünden.

 

Die neue Baumnussanlage besteht aus den zwei französischen Hauptsorten Ferbel und Fernor, welche noch jeweils mit den zwei Untersorten Franquette und Fertignac, zur Bestäubungsunterstützung, ergänzt wurden. Die ersten Nüsse können schon in den nächsten Jahren erwartet werden. Bis die Anlage jedoch in den voll Ertrag kommt, dauert es noch rund 10 Jahre.

 

Die Baumnussanlage bietet zudem neuen Lebensraum für Vögel, Bienen und Insekten. Das Gras unter den Bäumen wird vom Frühling bis Mitte Juni durch eine Schafherde abgeweidet und ab Juli bis zur Ernte wird es maschinell kurzgehalten.

 

Nach der Nussernte werden die Nüsse gewaschen und schonend getrocknet. So bleiben diese lange haltbar, verschimmeln nicht und können besser geknackt werden.

Die Knackanlage übernimmt anschliessend das knacken der Nüsse.

Je nach Nusseigenschaft lösen sich die Nusskerne besser oder schlechter aus der Schale. So entstehen mehr oder weniger Nusshälften oder Bruchstücke. Das Nusskern- und Schalengemisch wird anschliessend mit dem optischen Sortierer voneinander getrennt.

Die sauber sortierten Nusskerne können direkt konsumiert oder verarbeitet werden. Die Nusskerne können auch zu sehr hochwertigem und geschmacksvollem Nussöl gepresst werden. Selbst das daraus zurückbleibende Presskuchenmehl kann noch weiterverwendet werden.

Die Nussschalen werden an einen Fernwärmeerzeuger geliefert, den diese geben beim Verbrennen noch viel Energie ab.

 

100% der ganzen Nuss kann weiterverarbeitet und genutzt werden.

 

Haben auch Sie einen Baumnuss- oder Haselnussbaum und wollen die Nüsse nicht selber knacken? Kein Problem: Sammeln Sie die Nüsse, lassen Sie diese trocknen und bringen Sie diese anschliessen zum Nussknacker – König nach Münchenbuchsee. Auch kleine Mengen sind willkommen.

 

Wenn Sie Ihre Baum- oder Haselnüsse nicht selbst verwenden können, wir kaufen Ihre Nüsse auch ab.

 

Wussten Sie auch, dass Mandeln und Aprikosensteine geknackt werden können? Haben Sie etwas, dass Sie knacken möchten? Fragen Sie einfach unverbindlich an.

 

Wir knacken alles.

König - Ihr Nussknacker